Schmerzen kosmetische Botox-Injektionen?

Die Angst vor Schmerzen ist immer im Hinterkopf der Menschen, und die Angst ist einer der häufigsten Gründe, warum Frauen beschließen, den kosmetischen Eingriff zu vermeiden. Glücklicherweise sind viele moderne ästhetische Techniken auf den Komfort der Patienten ausgerichtet. Ganz gleich, ob ein Dermalfüller vorgemischt wird, ob vor der Behandlung eine betäubende Creme aufgetragen wird oder ob die Behandlung von einer erfahrenen Fachkraft durchgeführt wird – Patienten sollten einen kosmetischen Eingriff niemals mit übermäßigen Schmerzen verlassen. Wenn Sie der Gedanke, dass mehrere Nadeln in Ihre Haut gespritzt werden, immer noch nervös macht, ist Aesthetic Lane hier, um Sie zu beruhigen.

Botox-Injektionsverfahren

Jede Botox-Behandlung besteht aus mehreren kleinen Injektionen von Botulinumtoxin Typ A, und die Anzahl der Injektionen hängt von den zu behandelnden Bereichen ab. Für bestimmte Bereiche sind nur ein oder zwei Injektionen erforderlich, während für andere mehr notwendig sein können. Für Menschen, die Angst vor Nadeln haben, ist die Nadel selbst sehr klein. Während des Eingriffs wird die Nadel sanft und schnell in den zu behandelnden Bereich ein- und ausgespritzt, wobei eine kleine Menge Botox appliziert wird. Jede Injektion fühlt sich wie ein leichtes Zwicken oder Stechen an. Meistens werden Botox-Injektionen mit einem Insektenstich verglichen.

Das Ausmaß der Unannehmlichkeiten hängt in der Regel von Ihrer Schmerztoleranz und den Behandlungsbereichen ab. Bereiche entlang der Stirn und der Augenbrauen bleiben normalerweise unbemerkt, während Botox für Krähenfüße manchmal so schmerzhaft ist, dass die Augen tränen. Glücklicherweise sind die Injektionen auf der Schmerzskala extrem niedrig. Das Stechen jeder Injektion lässt schon nach ein oder zwei Minuten nach, und die Patienten verspüren in der Regel wenig bis gar keine Schmerzen, wenn der Eingriff abgeschlossen ist. Allerdings ist jeder Patient anders. Wenn Sie sich für eine Botox-Injektion entscheiden, sollten Sie daher mit den Fachleuten von Aesthetic Lane über etwaige Ängste sprechen, die Sie vor dem Botox-Eingriff haben.

Tipps für erstmalige Botox-Patienten

Wenn Sie sich für Botox-Injektionen entscheiden, sollten Sie Ihr Aussehen nur in die Hände eines zertifizierten und erfahrenen Botox-Anbieters wie Aesthetic Lane legen.

Sein Sie ehrlich zu Ihrem Anbieter. Geben Sie beispielsweise alle Medikamente und pflanzlichen Präparate an, die Sie einnehmen, sowie alle Krankheiten oder medizinischen Probleme. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt über die Ergebnisse informieren, die Sie sich von Botox erhoffen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Sie bei Botox-Injektionen immer beachten sollten.

Schrecken Sie nicht davor zurück, vor Ihrem kosmetischen Eingriff Fragen zu stellen. Wenn Sie gut über das Verfahren informiert sind, können Sie Ihre Nerven beruhigen.

  • Nach den Injektionen sollten Sie den Behandlungsbereich für mindestens 24 Stunden nicht reiben oder massieren.
  • Nach dem Eingriff sollten Sie in den ersten 24 Stunden keine Gesichtspeelings oder Peeling-Behandlungen anwenden.
  • Wenn Sie während der Genesung etwas Ungewöhnliches bemerken, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt.
  • Der wichtigste Tipp ist, sich zu entspannen. Nach etwa zwei Wochen werden Sie die fantastischen Ergebnisse Ihrer Botox-Behandlung genießen können.

Aesthetic Lane steht Ihnen bei allen Fragen zur Botox-Kosmetik zur Verfügung und unterstützt Sie auf Ihrem Weg zu einem glatten und faltenfreien Aussehen. Wenn Sie bereit sind, sich Botox injizieren zu lassen, vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit den Fachleuten von Aesthetic Lane unter 407-601-0753

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.